Die Dackelhaltung

Aktivitäten

Dackel haben viel Ausdauer und Energie. Sie lieben es, spazieren zu gehen oder mit anderen Hunden im Freien zu spielen. Außerdem jagen und graben sie gerne. Sie sind auch aktiv im Haus und können in kleinen Wohnräumen gut gehalten werden, solange sie eine moderate Menge an täglichem Auslauf bekommen. Spaziergänge von bis zu 4 km am Tag (ca. 10 Minuten) sind ausreichend. Gelegentlich, wenn die Zeit knapp ist, wird ein Wurf- und Fangen-Spiel ihr Bedürfnis nach Aktivität erfüllen.

Haushaltung

Dackel sind nicht für dauerhafte Haltung im Freien oder in einem Zwinger geeignet – sie sollten im Haus leben. Dackel können sich ihren Rücken verletzen, wenn sie von Möbeln herunterspringen. Man sollte eine Rampe oder kleine Treppe anbringen und dem kleinen Kameraden beibringen sie zu benutzen, wenn er auf das Sofa oder Bett will. Wenn man einen Dackel in den Armen hält, sollte man beachten, immer das Hinterteil und die Brust zu stützen. Dackel lernen schnell, wenn sie richtig motiviert sind. Verwenden Sie positive Verstärkungen wie Belohnungen oder ein Lieblingsspielzeug, um die Aufmerksamkeit zu wecken und Trainingseinheiten kurz zu halten. Der Dackel wird sich schnell langweilen, wenn er die gleiche Übung immer wiederholen soll. Übungen sollten daher spielerisch und abwechslungsreich sein.

Training

Stubenreinheit kann manchmal ein Problem mit dieser Rasse sein. Dackel sehen möglicherweise nicht die Notwendigkeit, im Freien zur Toilette zu gehen. Geduld und Beständigkeit sind hierbei ein Muss. Jenseits des Haustrainings ist das Training mit Transportkästen eine gute Möglichkeit sicherzustellen, dass der Dackel nicht überall seine Schnauze hineinsteckt. Wie bei allen Hunden können Dackelwelpen destruktiv sein. Stecken Sie Ihren Dackel jedoch niemals den ganzen Tag in eine Kiste. Es ist kein Gefängnis und der Hund sollte nicht mehr als ein paar Stunden auf einmal darin verbringen, außer wenn er nachts schläft. Dackel sind auf Menschen fixiert, sie sind nicht dazu bestimmt, ihr Leben in einer Kiste oder einem Zwinger zu verbringen. Der Dackel ist ein guter Wachhund, aber es kann laut werden. Vor allem kleinere Exemplare können möglicherweise den ganzen Tag fröhlich und unentwegt bellen. Dies sollte man bedenken, wenn der Dackel in einer Stadtwohnung gehalten werden soll.